Paderborn 18.09.2020

Schloss Neuhaus
die ehemalige Residenz der Paderborner Fürstbischöfe, gilt als bedeutendes
Frühwerk der Weserrenaissance



Es liegt in inselähnlicher Lage am Zusammenfluss von Lippe, Alme und Pader
im Südostwinkel der Westfälischen Bucht.






Die Pader
mit einer Länge von etwa vier Kilometern gilt als kürzester
Fluss dieser Größe in Deutschland.



Das historische Rathaus von Paderborn




Heisingsche Haus
erbaut Ende des 16. Jahrhunderts im Stil der Weser-Renaissance




Marktkirche - erbaut in den Jahren 1682-1692 mit einer Barockfassade



Gaukirche




Paderborner Dom






Dreiohrhasen-Fenster im Kreuzgang des Paderborner Doms



Adam & Eva Haus
Um 1560 erbaut zeichnet sich das dreigeschossige Fachwerkgiebelhaus
durch seine reichen Schnitzereien aus.




Altstadt






Das Paderwasser wird ab Schloß Neuhaus mit der Lippe quer durch
Nordwest-Deutschland über Lippstadt, Hamm, Lünen, Marl und Dorsten geführt,
fließt dann bei Wesel in den Rhein und mündet schließlich in den Niederlanden
in die Nordsee.


 


Das Waschfrauen-Denkmal   an der Warmen Pader
Im Gegensatz zu den anderen Paderquellen hat die Warme Pader eine
gleichbleibende Temperatur von etwa 15° C



Paderquellen mitten in der Innenstadt