28.12.2020

Mir brennt die Birne
Mit dem BiDiB-System ist später wirklich alles möglich

inklusive Raketen-Starts
Der Weg dorthin wird erkenntnisreich

Ich habe mal im BiDiB-Wizard für 2 Weichen vom SBF auf der OneControl
die Makros programmiert und die entsprechenden Accessories erstellt...
Danke nochmal an das Open-DCC Forum,
für die schnelle und kompetente Hilfe
und sogar die Anpassung des BiDiB-Wiki´s für mich

Es funktioniert
und es geht den Berg der Informationen langsam weiter nach oben  






19.12.2020

Heute habe ich mal die OneControl + BiDiBone+ zusammengebastelt
Diese werde ich für die Roco-Line Weichenantriebe des SBF nutzen,
die anderen Komponenten hatte ich in der ReadyLine Version bestellt...
Meinen Anlagen PC
habe ich auch neu aufgesetzt,
nachdem er ja als Rennbahn PC ausgedient hatte.
Nach Aufspielen der Firmware auf die OneControl wurde alles im BiDiB-Wizard erkannt
.
Mit der Demo-Version von Win-Digipet habe ich mich auch schon ein bisschen beschäftigt

Ich muss aber jetzt erst einmal mit der SBF-Ebene oben weiter machen,
damit ich endlich meinen Testkreis aufbauen kann und die Komponenten richtig testen kann







12.12.2020

Das Paket "Leisten" für den Schattenbahnhof ist geliefert
Da im Baumarkt wie geschrieben nicht unter 10cm geschnitten werden darf,
mussten andere Wege gefunden werden...
Danke nochmal an meinen Kumpel Carsten

Jetzt kann es an der Baustelle SBF weiter gehen...




10.12.2020

Ich habe den Straßenplan noch einmal überarbeitet
Jetzt ist unsere Bahnhofstraße dem Recklinghäuser Kaiserwall angepasst





09.12.2020

Nach einem kleinen Einfall heute, habe ich es gerade mal umgesetzt
Mir kam heute morgen die Idee, die Brücke in Recklinghausen am Palais Vest
als Trenner für den Wanddurchbruch der Straße zu integrieren

Für die Bahn habe ich ja eine Rohrbrücke am HBF und eine Fußgängerbrücke + Rohre am BF.








03.12.2020

Das Paket von Fichtelbahn ist angekommen
15mm Birke-Multiplex war auch wieder verfügbar

Ich werde die Ebene des Schattenbahnhofs auch schon mal 2-3m einbauen,
dann kann ich dort einen Testkreis für die ersten Versuche der Inbetriebname aufbauen.
Säge und andere spanende Arbeiten kann ich jetzt im hinteren Raum machen,
so daß keine Staub mehr im Modellbahnraum entsteht.




05.11.2020

Schon etwas länger auf der To-Do-Liste
Der kleine Helfer musste aber jetzt sein und hat sich auch direkt beliebt gemacht




27.10.2020

Da ich noch auf Werkzeug und Material warte...
Planung für die Verlegung der Resorb Schalldämmung, der Kehrschleife (Roco Line R3).
Um nicht so viel Verschnitt von dem teuren Zeug zu haben...

Das Material ist aber auch wirklich effektiv (bei Einbau nach IMT Vorgaben)










Um die Gleisverlegung und Anderes optimal nach Plan zu ermöglichen,
habe ich ein Raster von 280x200mm auf den Plan gelegt.
So kann ich die einzelnen Stücke optimal zur Vorlage zusammenfügen...
und es passt wirklich auf den Millimeter, hätte ich ehrlich gesagt nicht gedacht
,
aber um so besser, auch wenn später sowieso nach Auge noch optimiert wird...
(Die linken beiden Ausdrucke haben schon die neuere Version der Infrastruktur

und ich habe nochmal die Farbsättigung umweltfreundlich angepasst
)






22.10.2020

Ich habe weiter an dem 1. Wendel gebastelt, musste immer wieder feststellen, was noch fehlt
Wenn ich die 1. Etage des Wendels fertig habe, kann ich endlich genau festlegen,
wie hoch die Hauptebene wird...  Durch die Schrägen oben im Spitzboden,
möchte ich keinen Zentimeter an Platz verschenken

Wenn das ermittelt ist, kann ich mit dem Bau der Unterkonstruktion für die Hauptebene anfangen
und mich den Arbeiten, die richtig Spaß machen (Gleise, Straßen, Ausgestaltung usw.) annähern.

Den Wendel habe ich jetzt komplett geschraubt konstruiert, man weiß ja nie

Die Grundplatte ist aus 2x12mm und die Wendel aus 2x6,5mm Multiplex.
Des Weiteren werde ich ihn in 2 Teile bauen, da es erheblich angenehmer ist,
im Anlagenraum zu basteln, als hinten in dem engen Kabuff
und da die Tür nur 56cm her gibt, geht es nicht anders... aber egal,
Herausforderungen machen ja das Hobby umso interessanter








Den SBF werde ich jetzt doch Sequenziell bauen...
Durch die beiden Kehrschleifen und dem Weichenaufbau,
kann jeder Zug später beliebig "sortiert" werden...
Es ist pro Gleis Platz für bis zu vier Rückmelde-Abschnitte von ca. 180cm (2 Flexgleise)




30.06.2020

Auf dem Dachboden habe ich den Belag bis auf die Fußleisten fertig,
die Doppelklappe für die Aufstiegstreppe hat etwas aufgehalten 
 








Mit der Bahn nach Wuppertal












19.06.2020

Nachdem ich festgestellt habe, daß der Bodenbelag, den ich im ersten Teil des Dachbodens
schon verlegt habe, noch erhältlich ist, habe ich beschlossen, ihn auch komplett zu verlegen.
Der ursprüngliche Gedanke vom Vorprojekt, Teppichfliesen zu nehmen, ist staubtechnisch
nicht für das Projekt Modellbahn geeignet.




28.05.2020

Der Markt ist groß, aber ich werde was es von BRAWA gibt immer bevorzugen.
Die Fertigung und Detailierung ist beeindruckend

Ich denke, da gehen nur die Modelle von Weinert drüber, dann aber vom Allerfeinsten,
aber leider hauptsächlich alles aus Epoche 3.
Die "Digital Extra" Modelle bringen zudem auch technisch noch Begeisterung,
mit den vielfältigen Licht und Soundoptionen, wie z.B. hier die BR 185 "Railion".





Mein "Nostalgiezug" wächst langsam und auch da sind die BRAWA Modelle sehr begeisternd

...würden aber auf dem fein detalierten "mein Gleis" von Weinert besser rüber kommen




"Henkel" Set



Flachwagen mit VW T1 von Brekina





22.02.2020

Kleines Update zum Fortschritt
Die Rennbahn ist so gut wie abgebaut, danach kann es oben mit der Grundkonstruktion losgehen...



Im Keller bin ich dabei einen zweiten Arbeitsplatz einzurichten,
dieser wird dann hauptsächlich für Feinarbeiten wie z.B. die Montage der DC Fahrzeuge genutzt.
An die hinteren Wände kommen noch Lochplatten für Werkzeug und Steckdosen,
wie schon bei meiner 1. Werkbank. Die Platte wird noch schräg abgesägt,
mit Umleimer versehen und auf eine Unterkonstruktion gebaut.
Die Lupenlampe kommt noch mit einer Halterung an die Wand vor Kopf.



Die Woche kam auch schon der Handbohrersatz bis 0,3mm
 , für den Einbau der LED's
in die DC-Cars... das wird lustig




Der Sixt LKW wird das erste Probefahrzeug, nach Empfelung vom DC-Car Stammtisch Marl
ist er für den Einstieg gut geeignet.
Später werden dann die Busse und andere aufwändigere Modelle folgen...
Die Busse für unseren digitalen Linienverkehr habe ich aber schon mal bestellt
,
natürlich von der Vestischen Herten.





 

20.01.2020


Start der HP für mein neues (altes) Projekt Modellbahn .
Zur Zeit bin ich bei der Planung und bis es wirklich was Handfestes zu zeigen gibt,
wird auch noch etwas an Zeit vergehen. Die Möglichkeiten haben sich zu damals drastisch geändert,
ich bin aber dabei, die für mich passenden Systeme und Komponenten einzugrenzen
 Alles rund um das Projekt, wird dann hier zu finden sein
...