Vereinbarungen


  16. Wenn am Spieltag jemand fehlt, werden die bisher erspielten Punkte durch die gespielten Spieltage geteilt,



        das Ergebnis minus 2 Punkte bekommt der Spieler für den Spieltag dazu. (Beschlossen)



  15. Florian wird in den Billard Club Freiwiese aufgenommen. (Beschlossen)

            

        Herzlich willkommen im Club Florian (Das Foto ist schon ein bisschen älter )

  14. Es darf ab Spieltag 10 (2015/16) über die Bande eine gegnerische Kugel angespielt werden,

        um eigene Kugeln zu versenken. (Beschlossen)

  13. Wird der Anstoß nicht ordnungsgemäß ausgeführt, muss er wiederholt werden. (Beschlossen)

  12. Christian wird in den Billard Club Freiwiese aufgenommen. (Beschlossen)

            

        Herzlich willkommen im Club Christian

  11. Wird beim Anstoß eine Kugel versenkt und die weiße Kugel auch,

        hat der Spieler diese Farbe und der Gegner ist am Stoß, egal ob sie

        vor oder nach der Spielkugel versenkt wird. (Beschlossen)

  10. Werden beim Anstoß Kugeln von beiden Farben versenkt,

        kann der Spieler sich für eine der beiden entscheiden und

        ist weiter am Stoß, außer die weiße Kugel wird auch versenkt, bei diesem Fall

        ist wie auch bei Punkt 11. der Gegner am Stoß (Die Farbe bleibt). (Beschlossen)

  09. Wenn nach dem Anstoß eine Kugel versenkt wird, z.B. eine "Volle",

        kann der Spieler sich trotzdem noch für die "Halben" entscheiden.

        Sollte er aber beim 2 Stoß die beanspruchte "Halbe" nicht versenken,

        ist der Gegner am Zug (Er hat aber dann die "Halben"). (Beschlossen)

  08. Bei unoffensichtlichen Stößen, muss die Kugel die versenkt werden soll,

        angesagt werden (um Glückstreffer zu vermeiden). (Beschlossen)

  07. Wird die weiße Kugel versenkt, darf sie auf der Kopflinie oder der Fußlinie

        beliebig positioniert werden, die anzuspielenden Kugeln müssen sich jeweils

        hinter der Mittellinie (Mitte Kugel) befinden. (Beschlossen)

  06. Um die Platzvergabe für den Pokal des Tagessiegers

        zu vereinfachen, werden wie in der Bundesliga das Torverhältnis,

        bei uns nach dem Spiel die noch auf dem Tisch liegenden Kugeln des Gegners gezählt.

        Je mehr Kugeln liegen, um so höher steht man in der Tabelle.

        Beispiel:

        (Beschlossen)

  05. Es werden 12 Spieltage gespielt. (Beschlossen)

  04. Wenn die gegnerische Kugel direkt angespielt wird und dadurch eine eigene Kugel

        versenkt wird, muss sie auf den Fußpunkt gelegt werden.

        Sollte es wiederholt passieren und die auf dem Fußpunkt liegende Kugel

        ist noch nicht gespielt, wird die nächste Kugel an die liegende

        in Richtung Fußseite angelegt (und so weiter).

        Wird über die Bande gespielt, ist der Stoß gültig. (Beschlossen)

  03. Die Kugeln werden so weiter gespielt wie sie liegen bleiben,

        die Kugel darf nicht mehr von der Bande "eine Queuebreite"

        weggelegt werden. (Beschlossen)

  02. Wenn beim ersten Stoß die "8" ohne weitere Kugeln versenkt wird,

        hat der Spieler gewonnen. (Beschlossen)

  01. Stefan und Carsten werden in den Billard Club Freiwiese aufgenommen. (Beschlossen)

         

        Herzlich willkommen im Club Stefan und Carsten :-)